Griebel/Rath und Mick Schumacher ADAC ...

München (ots) - Marijan Griebel (29) und Alexander Rath (34) sind die ADAC Motorsportler des Jahres. Die Sieger der Deutschen Rallye Meisterschaft (DRM) wurden am Donnerstagabend in München durch eine Jury aus Journalisten und ADAC Vertretern gewählt. Griebel/Rath setzten sich im vierten und letzten Wahlgang gegen DTM-Champion Gary Paffet durch. Zum ADAC Junior Motorsportler des Jahres wurde Mick Schumacher (19) gewählt. Der Sohn von Michael Schumacher gewann in diesem Jahr die FIA Formel 3 Europameisterschaft. "Marijan Griebel hat in den vergangenen Jahren mit starken Ergebnissen beeindruckt. Nach zwei EM-Titeln in Folge hat er mit einer kämpferischen Leistung gemeinsam mit Alexander Rath die Deutsche Rallye Meisterschaft gewonnen. Mick Schumacher hat bereits in seinen beiden Jahren in der ADAC Formel 4 sein großes Potenzial bewiesen und in diesem Jahr in beeindruckender Weise die FIA Formel 3 Europameisterschaft gewonnen", sagt ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk. "Es ist eine große Ehre vom ADAC als Motorsportler des Jahres ausgezeichnet zu werden. Die Liste der bisher vom ADAC ausgezeichneten Motorsportler ist sehr beeindruckend und ich freue mich sehr, dass Alexander und ich nun auch dazu zählen. Für uns ist die Auszeichnung das i-Tüpfelchen am Ende einer perfekten Saison", freut sich Griebel. Griebel und Beifahrer Rath schafften durch Erfolge im ADAC Opel Rallye Cup in der Saison 2014 den Sprung in das ADAC Opel Rallye Junior Team, mit dem Griebel 2016 im Opel Adam die Junior-Rallye-Europameisterschaft gewann. Im vergangenen folgte ein weiterer Junior-EM-Titel. In diesem Jahr gewannen Griebel/Rath mit drei Siegen im Peugeot 208 T16 die DRM. Bei der ADAC Rallye Deutschland belegten Griebel/Rath in diesem Jahr im starken WM-Feld Rang acht und sorgten für das beste Ergebnis eines einheimischen Fahrers seitdem die Rallye als WM-Lauf ausgetragen wird. Griebel zählte zum Förderprogramm der ADAC Stiftung Sport, die in diesem Jahr ihren 20. Geburtstag feiert. ADAC Junior-Motorsportler des Jahres ist Mick Schumacher und steht damit in der besten Tradition seines Vaters Michael, der 1992 und 2000 als ADAC Motorsportler des Jahres ausgezeichnet wurde. Mick Schumacher begann seine Karriere im Automobilsport 2015 in der ADAC Formel 4 und holte gleich an seinem Debütwochenende den ersten Sieg. Die Saison beendete er als Dritter in der Rookiewertung. 2016 wurde er Vizemeister in der Gesamtwertung. Im vergangenen Jahr wechselte er in die FIA Formel 3 Europameisterschaft und fuhr in der abgelaufenen Saison mit acht Siegen in 30 Rennen zum Titel. "Die Auszeichnung zum ADAC Junior Motorsportler des Jahres ist eine wunderbare Bestätigung für eine Saison, die für mich gleichermaßen lehr- und erfolgreich war. Das Jahr hat mir bewiesen, dass man mit beharrlicher und vertrauensvoller Arbeit viel erreichen und sich wirklich weiter entwickeln kann. Ich nehme das mit für meine weitere sportliche Karriere. Die Auszeichnung hat eine lange Tradition und ist eine große Ehre, vielen Dank an die Jury für diese Wahl", sagt Mick Schumacher. Die Jury zur Wahl des ADAC Motorsportler des Jahres und ADAC Junior Motorsportler des Jahres bestand aus: Sandra Baumgärtner (Sky Sport News HD), Klaus-Eckhart Jost (Freier Journalist), Sebastian Kayser (BILD), Holger Luhmann (SPORT1.de) und Claus Mühlberger (Auto Motor und Sport) sowie den ADAC Vertretern Jürgen Fabry (Referent für Automobile), Wolfgang Wagner-Sachs (Referent für Motorräder), Manfred Rückle (Referent für Motorboote), Prof. Dr. Mario Theissen (Referent für Klassik) und dem Gastgeber ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk. Die Ehrung der ADAC Motorsportler des Jahres findet am 15. Dezember 2018 im Rahmen der ADAC Sportgala in der ADAC Zentrale in München statt. Griebel und Rath erhalten den großen Christophorus aus Nymphenburger Porzellan, Schumacher ein kleines Pendant. Der ADAC Motorsportler des Jahres wird seit 1980 für herausragende Leistungen im Motorsport vergeben. Die Liste der Gewinner beginnt mit den Rallye-Weltmeistern Walter Röhrl/Christian Geistdörfer, in den vergangenen Jahren wurden unter anderem Nico Hülkenberg, Nico Rosberg und René Rast ausgezeichnet. Die Auszeichnung ADAC Junior-Motorsportler des Jahres wurde erstmals 1990 vergeben, zu den bisherigen Preisträgern gehören unter anderem Sebastian Vettel und Motocross-Star Ken Roczen. Pressekontakt: Oliver Runschke T (089) 76 76-6965 oliver.runschke@adac.de Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de | 09.11.2018 13:55:08

"ZDF SPORTextra": Leichtathletik, ...

Mainz (ots) - Drei Stunden Spitzensport live in seiner ganzen sommerlichen Bandbreite: Am Sonntag, 22. Juli 2018, berichtet "ZDF SPORT extra" von 16.00 bis 19.00 Uhr über die Deutschen Meisterschaften der Leichtathleten in Nürnberg, über die CHIO-Reitwettbewerbe in Aachen, über die nationalen Schwimm-Meisterschaften in Berlin, über den Bogenschießen-Weltcup in der Hauptstadt sowie vom Hockenheimring über den Großen Preis von Deutschland in der Formel 1. Los geht es um 16.00 Uhr mit einer Zusammenfassung von den Deutschen Meisterschaften im Schwimmen, die vom 19. bis 22. Juli 2018 in der Schwimm- und Sprunghalle im Berliner Europa-Sportpark stattfinden. ZDF-Reporter dort ist Thomas Wark. Ab 16.15 Uhr richtet sich der Blick nach Aachen. ZDF-Moderatorin Kristin Otto begrüßt die Zuschauer zum zweiten Umlauf im Springwettbewerb beim internationalen Pferdesport-Turnier CHIO. Gert Herrmann ist als Live-Reporter im Einsatz. Anschließend fasst ZDF-Reporter Alexander von der Groeben die Final-Wettkämpfe beim Bogenschießen-Weltcup in Berlin zusammen. Und gegen 17.30 Uhr begrüßt ZDF-Moderator Norbert König die Zuschauer zu den nationalen Titelkämpfen der Leichtathleten. Bei den Wettbewerben in Nürnberg wird schon die Heim-EM der Leichtathleten in Berlin mitschwingen, die im ZDF zwei Wochen später im Rahmen der Übertragung von den European Championships zu sehen ist. In Nürnberg kommentieren Live-Reporter Peter Leissl und Marc Windgassen die Lauf-, Sprung- und Wurf-Wettbewerbe. Zum Abschluss der "ZDF SPORTextra"-Übertragung können sich die Zuschauer gegen 18.50 Uhr auf eine Zusammenfassung des Großen Preises von Deutschland in der Formel 1 freuen. Über das Rennen auf dem Hockenheimring berichtet ZDF-Reporter Michael Ruhnke. Der sonntägliche Sportnachmittag im Zweiten lässt sich auch online in den Livestreams auf ZDFsport.de verfolgen. Bereits im "aktuellen sportstudio" des ZDF am Samstag, 21. Juli 2018, 23.00 Uhr, sind Leichtathletik, Reiten und Formel 1 Berichterstattungsthemen. http://zdfsport.de http://twitter.com/ZDFpresse; http://twitter.com/ZDFsport Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 - 70-13802; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/sport Pressekontakt: ZDF Presse und Information Telefon: +49-6131-70-12121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de | 18.07.2018 16:22:35

Schumacher gegen Fittipaldi in der ADAC ...

München (ots) - Zwei Piloten mit renommierten Nachnamen in der Formel 1, eine Teamchefin mit Formel-1-Erfahrung, ein Auftritt im Rahmen des Formel-1-Grand Prix von Deutschland und junge Nachwuchstalente mit dem Fernziel Formel 1. Die Königsklasse des Motorsports prägt die vierte Saison der ADAC Formel 4. In der Highspeedschule des ADAC treten mit David Schumacher (Bergheim), dem Sohn von Ralf Schumacher, und Enzo Fittipaldi (Brasilien), dem Enkel des zweimaliger Formel-1-Weltmeisters Emerson Fittipaldi, zwei Talente mit klangvollem Namen an. Die ehemalige Sauber-Teamchefin Monisha Kaltenborn bringt mit ihrem neuen Team KDC Racing Formel-1-Expertise mit und Highlight der Saison ist ein Gastspiel im Rahmen des Formel-1-Grand Prix von Deutschland (20. bis 22. Juli) in Hockenheim. SPORT1 überträgt auch 2018 die Rennen der ADAC Formel 4 im Fernsehen. Die vierte Saison der ADAC Formel 4 startet mit spannenden Voraussetzungen", sagt ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk. "Highlight der Saison sind die Rennen im Rahmen der Formel 1 in Hockenheim. Für die Nachwuchstalente ist das eine besondere Motivation und wichtig, sich vor der großen Kulisse der Königsklasse zu präsentieren. Dass Fahrer wie David Schumacher und Enzo Fittipaldi in der Serie starten und sich Monisha Kaltenborn engagiert, spricht für die ADAC Formel 4 und die lange Tradition des ADAC in der Nachwuchsförderung im Formelsport." Schumacher gegen Fittipaldi: In der Formel 1 traten Ralf Schumacher und Emerson Fittipaldi in unterschiedlichen Epochen an. In der ADAC Formel 4 treffen sich David, Sohn von Ralf und Enzo, Enkel von Emerson, in diesem Jahr zum Duell. Und noch ein Spross eines Helden aus der Königsklasse, allerdings aus der auf zwei Rädern, will vorn mitmischen: Jack Doohan (Australien), Sohn des fünfmaliger Motorrad-Weltmeisters Mick Doohan, plant Gasteinsätze in der ADAC Formel 4. Doohan startet ebenso wie Fittipaldi für Prema Powerteam, den Teamchampions der beiden vergangenen Jahre. Für das Team aus Italien fahren auch Oliver Caldwell (Großbritannien) und Gianluca Petecof (Brasilien) Schumacher startet für das Team von Vater Ralf und Gerhard Ungar, das in diesem Jahr mit dem tschechischen Rennstall Charouz Racing kooperiert und unter US Racing CHRS startet. Für das Team starten ebenfalls Lirim Zendeli (Bochum), der nach bisherigen Erfolgen in der Serie zu den Titelanwärtern zählt, der letztjährige Rookie-Champion Mick Wishofer (Österreich) und Tom Beckhäuser (Tschechien). Zunächst mit zwei Piloten greift KDC Racing in der ADAC Formel 4 an: Die Newcomer Aaron di Comberti (Großbritannien) und Leonardo Lorandi (Italien) gehen für das neugegründete Team von Monisha Kaltenborn und Emily di Comberti an den Start. Auch der niederländische Traditionsrennstall Van Amersfoort Racing, der 2016 mit dem Australier Joey Mawson den Meister der ADAC Formel 4 stellte, hat sich gut aufgestellt. Charles Weerts (Belgien) sammelte erste Erfahrungen im letzten Jahr und schloss die Saison als zweitbester Rookie ab. Frederik Vesti (Dänemark) stand dreimal auf dem Siegerpodest. Dazu bestreiten die Neulinge Joey Alders (Niederlande) und Lucas Alecco Roy (Monaco) ihre erste Saison in der ADAC Formel 4 für die Talentschmiede von Frits van Amersfoort. Seit mehr als 20 Jahren immer dabei, wenn es im ADAC um die Förderung des Formel-Nachwuchses geht, ist der ADAC Berlin-Brandenburg e.V. von Teamchef Peter Mücke. Mit Ido Cohen (Israel), Leon Köhler (Kleinwallstadt) und Niklas Krütten (Trier) setzt der Berliner Rennstall in diesem Jahr auf drei Rookies. Der österreichische Rennstall Neuhauser Racing startet mit einem Brüderpaar in die Saison 2018. Andreas Estner (Warngau) bestreitet seine zweite Saison bei der Talentschmiede aus dem Zillertal, während sein jüngerer Bruder Sebastian Estner (Warngau) vom Kartsport in die Formel 4 wechselt. Gaststarter werden das Feld der ADAC Formel 4 aus ausgewählten Veranstaltungen ergänzen. Highlight im Kalender der ADAC Formel 4 2018 ist der Auftritt im Rahmen des Formel 1 Grand Prix von Deutschland. Vom 20. bis 22. Juli treten die Nachwuchstalente dort zu zwei Wertungsläufen an. Beim Saisonstart in der Motorsport Arena Oschersleben, zur Saisonmitte auf dem Red Bull Ring in Österreich und auf dem Nürburgring sowie zum Finale in Hockenheim fährt die Serie im Rahmen des ADAC GT Masters. Dazu startet die Highspeedschule des ADAC zwei Mal im Rahmen der DTM, beim Saisonauftakt in Hockenheim sowie auf dem Lausitzring. Pressekontakt: ADAC e.V. Oliver Runschke, Tel.: +49 (0) 89 7676 6965, E-Mail: oliver.runschke@adac.de Kay-Oliver Langendorff, Tel.: +49 (0) 89 7676 6936, E-Mail: kay.langendorff@adac.de Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de | 26.03.2018 19:15:13

ADAC Formel 4 startet im Rahmen der ...

München (ots) - Die Nachwuchstalente der ADAC Formel 4 treffen auf ihre großen Idole aus der Formel 1: Im Rahmen des Formel-1-Grand-Prix von Deutschland vom 20. bis 22. Juli auf dem Hockenheimring startet die ADAC Formel 4 erstmals im Rahmenprogramm der Königsklasse des Motorsports. Die Highspeedschule des ADAC trägt in Hockenheim zwei Wertungsläufe aus. Tickets für das Comeback der Formel 1 Deutschland nach einjähriger Pause gibt es online unter hockenheimring.de. Die ADAC Formel 4 startet vom 13. bis 15. April in der Motorsport Arena Oschersleben in die Saison 2018. "Die Rennen der ADAC Formel 4 im Rahmen der Formel 1 sind in diesem Jahr ein Highlight im Kalender und ich freue mich, dass wir unseren jungen Talenten diese Chance geben können. Ein Formel-1-Grand-Prix in Deutschland ist wichtig für den Nachwuchs und ein Rennen im Rahmen ihrer großen Idole eine tolle Motivation", sagt ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk. In Hockenheim treffen die Fahrer aus der ADAC Formel 4 unter anderem auf Sebastian Vettel, der sich seit 2015 als Schirmherr der ADAC Formel 4 engagiert und das Gefühl selbst noch gut kennt, in einer Nachwuchsserie des ADAC im Rahmen der Formel 1 zu starten. Vettel gewann 2004 die ADAC Formel BMW, eine Vorgängerserie der heutigen ADAC Formel 4. Auch der zweite deutsche Formel 1-Pilot, Renault-Fahrer Nico Hülkenberg, kommt aus der erfolgreichen Nachwuchsförderung des ADAC im Formelsport und gewann 2005 die Formel BMW ADAC. Auf ihrem Weg in die Formel starteten auch Force India-Fahrer Sergio Perez und Haas-Pilot Kevin Magnussen in den Formel-Nachwuchsserie des ADAC. Die beiden Rennen der ADAC Formel 4 im Rahmen der Formel 1 auf dem Hockenheimring ersetzen die ursprünglich auf dem Sachsenring im September vorgesehenen Wertungsläufe. ADAC Formel 4-Kalender 2018 13.04. - 15.04.2018 Motorsport Arena Oschersleben 04.05. - 06.05.2018 Hockenheimring (mit DTM) 18.05. - 20.05.2018 Lausitzring (mit DTM) 08.06. - 10.06.2018 Red Bull Ring Spielberg/AUT 20.07. - 22.07.2018 Hockenheimring (mit Formel 1) 03.08. - 05.08.2018 Nürburgring 21.09. - 23.09.2018 Hockenheimring Baden-Württemberg Pressekontakt: ADAC e.V. Oliver Runschke, Tel.: +49 (0) 89 7676 6965, E-Mail: oliver.runschke@adac.de Kay-Oliver Langendorff, Tel.: +49 (0) 89 7676 6936, E-Mail: kay.langendorff@adac.de Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de | 26.03.2018 15:48:53

Anzeigen

Hermann Tomczyk zum FIA ...

München (ots) - ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk ist am Freitag von der Generalversammlung des Automobilweltverbands FIA (Fédération Internationale de l'Automobile) in Paris zum FIA-Vizepräsidenten für Sport gewählt worden. Tomczyk hatte als Vertreter des Deutschen Motor Sport Bundes (DMSB) kandidiert und wurde für die kommenden vier Jahre zum Vizepräsident Sport für die Region Europa gewählt. Der 66-jährige Rosenheimer trat im Team von FIA-Präsident Jean Todt an, der auf der Generalversammlung für eine dritte Amtszeit bestätigt wurde. ADAC Präsident Dr. August Markl wurde in den FIA-Senat gewählt, eines der höchsten Gremien des Automobilweltverbands. Tomczyk ist seit vielen Jahren als einziger Vertreter aus Deutschland Mitglied im FIA-Motorsport-Weltrat (World Motor Sport Council), dem wichtigsten Entscheidungsgremium des internationalen Motorsports. Der Motorsport-Weltrat entscheidet für Serien wie der Formel 1, Rallye-Weltmeisterschaft, Sportwagen-Weltmeisterschaft oder der Formel E über Regeln, Sicherheitsbestimmungen und die Entwicklung des Sports. Als Sportkommissar in der Formel 1 sowie als Mitglied der Formel-1-Kommission der FIA war Tomczyk in der Vergangenheit mehr als zehn Jahre in der Königsklasse des Motorsports bereits für die FIA aktiv. Pressekontakt: ADAC e.V. Oliver Runschke, Kommunikation Motorsport und Klassik Tel.: +49 (0) 89 7676 6965 E-Mail: oliver.runschke@adac.de www.adac.de/motorsport Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de | 08.12.2017 14:15:35

An 65 von 68 Tagen Live Sport der ...

Unterföhring (ots) - - Von Mitte Oktober bis Weihnachten in der Regel tägliche Live-Berichterstattung, größtenteils exklusiv - Zahlreiche Live-Highlights aus Fußball, Handball, Tennis, der Formel 1 und Golf - Mit Sky Ticket und dem Supersport Monatsticket auch ohne lange Vertragsbindung bei allen Spielen live dabei sein Wenn am Samstag im "bwin Topspiel der Woche" der Anpfiff zwischen Borussia Dortmund und RB Leipzig ertönt, ist dies gleichzeitig das Startsignal für den Hammer-Herbst bei Sky Sport. Ab Mitte Oktober bis in die Weihnachtspause warten auf Sky Kunden fast täglich exklusive Live-Höhepunkte aus der Welt des Sports. Fußball: Spitzenspiele satt aus Bundesliga und der Königsklasse Dass der BVB am Samstagabend RB Leipzig empfängt, ist nur das erste von vielen Highlights in den kommenden Wochen der Bundesliga. Kurz darauf (28.10.) reist RB zum FC Bayern, ehe dieser nach Dortmund muss (4.11.). Auf den BVB wartet anschließend das Derby gegen Schalke 04 (25.11.). In der UEFA Champions League ist für den FC Bayern nach der 0:3-Niederlage gegen Paris Wiedergutmachung angesagt. Das Rückspiel (5.12.) gegen PSG ist ebenso ein Höhepunkt in der Königsklasse wie das zwischen Real Madrid und Borussia Dortmund (6.12.). Handball: deutsches Duell in der EHF Champions League Mit dem THW Kiel und der SG Flensburg-Handewitt treffen zwei deutsche Spitzenteams in der EHF Champions League aufeinander. Die Partie in Kiel steigt an diesem Sonntag (15.10.), das Aufeinandertreffen in Flensburg am 29. November. In der Bundesliga kommt es u. a. zum Duell zwischen Hannover und den Füchsen aus Berlin. Tennis - ATP Finals in London Das große Tennis-Finale steht ebenfalls im Hammer-Herbst an. Mit Alexander Zverev, Rafael Nadal, Roger Federer, Dominic Thiem und vier weiteren Topspielern bestreiten bei den ATP Finals (13. - 19.11.) die besten Acht der Weltrangliste das letzte große Tennisturnier des Jahres. Zuvor überträgt Sky zudem das letzte Masters-Turnier der Saison 2017 in Paris (30.10. - 5.11.). Formel 1 - das Finale in Abu Dhabi In den Hammer-Herbst fallen außerdem die letzten vier Rennen der Formel-1-Saison. An den Grand-Prix-Wochenenden in den USA, Mexiko, Brasilien und Abu Dhabi wird die Entscheidung über den Weltmeistertitel 2017 fallen. Mit Sky Ticket und dem Supersport Monatsticket flexibel auch ohne lange Vertragsbindung live dabei Mit dem Supersport Monatsticket (skyticket.de) können auch alle Fußballfans, die keine Sky Kunden sind, ohne lange Vertragsbindung live dabei sein. Über das Internet bietet Sky Ticket alle Inhalte auf einer Vielzahl an Geräten wie Smart-TVs, Spielekonsolen, Tablets, Smartphones und weiteren Streaming-Geräten. Ausführliche Informationen sind unter skyticket.de verfügbar Die Highlights im Hammer-Herbst bei Sky und Sky Go sowie ohne lange Vertragsbindung mit Sky Ticket und in zahlreichen Sky Sportsbars: Samstag, 14.10., Borussia Dortmund - RB Leipzig Sonntag, 15.10., THW Kiel - SG Flensburg-Handewitt Sonntag, 15.10., TSV Hannover-Burgdorf - Füchse Berlin Dienstag/Mittwoch, 24./25.10., 2. Runde DFB-Pokal Samstag, 28.10., FC Bayern München - RB Leipzig Samstag, 4.11., Borussia Dortmund - FC Bayern München 13.11.-19.11., ATP Finals London 17.11.-19.11., DP World Tour Championship Dubai Donnerstag, 23.11., 1. FC Köln - FC Arsenal Sonntag, 26.11., Grand Prix von Abu Dhabi Mittwoch, 29.11., SG Flensburg-Handewitt - THW Kiel Dienstag, 5.12., FC Bayern München - Paris Saint-Germain Mittwoch, 6.12., Real Madrid - Borussia Dortmund Dienstag/Mittwoch, 19./20.12., Achtelfinale DFB-Pokal Über Sky Deutschland: Mit über 5 Millionen Kunden und einem Jahresumsatz von über 2 Milliarden Euro gehört Sky in Deutschland und Österreich zu den führenden Entertainment-Unternehmen. Das Programmangebot besteht aus Live-Sport, Spielfilmen, Serien, Kinderprogrammen und Dokumentationen. Sky Deutschland mit Hauptsitz in Unterföhring bei München ist Teil von Europas führender Unterhaltungsgruppe Sky plc. Über 22 Millionen Kunden in fünf Ländern sehen die exklusiven Programme von Sky, wann immer und wo immer sie wollen (Stand: 30. September 2017). Pressekontakt: Thomas Kuhnert Senior Manager Sports Communications Tel. 089 / 99 58 68 83 Thomas.kuhnert@sky.de twitter.com/SkyDeutschland Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de | 13.10.2017 14:30:00

Mit der neuen Sky Sport App bietet Sky ...

Unterföhring (ots) - - Der innovative Service steht Abonnenten des Sky Fußball-Bundesliga-Pakets bei allen von Sky live übertragenen Bundesliga-Partien zur Verfügung und ist mit der neuen Sky Sport App auch per Push-Benachrichtigung nutzbar - Die neue Sky Sport App steht ab sofort für jedermann kostenfrei zum Download zur Verfügung - Roman Steuer: "Damit erleben Sky Kunden künftig auch unterwegs die ganze Faszination und Emotion der Fußball-Bundesliga" Sky Kunden können in Zukunft auch unterwegs ganz nah dran an ihrem Verein sein. Mit den neuen In-Match Videos besteht ab sofort die Möglichkeit, bereits während der von Sky live übertragenen Bundesliga-Spiele Highlight-Videos auf dem Smartphone abzurufen. Sky bietet diesen Service erstmals in Deutschland an und stellt seinen Kunden als bislang einziger Anbieter In-Match Videos der Bundesliga zur Verfügung. Roman Steuer, Executive Vice President Sports bei Sky Deutschland: "Mit den neuen In-Match Videos erhalten Fans künftig bereits während der Partie die Tore aus dem Spiel ihres Lieblingsvereins per Push-Benachrichtigung auf ihr Smartphone geschickt. Damit erleben Sky Kunden künftig auch unterwegs die ganze Faszination und Emotion der Fußball-Bundesliga." Mit In-Match Videos haben Abonnenten des Sky Fußball-Bundesliga-Pakets ab sofort die Möglichkeit, sich Kurzvideos von Toren und weiteren Highlights der bei Sky live übertragenen Bundesliga-Spiele per Push-Benachrichtigung bereits während der 90 Minuten direkt auf das Smartphone schicken zu lassen. Innerhalb kürzester Zeit erhalten Fans 20-30-sekündige Videos einzelner Spielszenen zugeschickt, die dann bis Spielende abrufbar sind. Diese Benachrichtigungen sind für die Spiele von bis zu vier ausgewählten Vereinen gleichzeitig, die jederzeit individuell neu festgelegt werden können, verfügbar. Darüber hinaus stehen Abonnenten des Sky Fußball-Bundesliga-Pakets jeweils ab Mitternacht nach Spielende auch die Zusammenfassungen der von Sky übertragenen Spiele der Bundesliga und 2. Bundesliga auf Abruf zur Verfügung. Personalisierbare News per Push-Benachrichtigung, Sky Sport News HD im Livestream und weiterer hochwertiger Video-Content mit der neuen Sky Sport App für jedermann verfügbar Die neue Sky Sport App ist kostenlos erhältlich und bietet auch Sportfans, die noch keine Sky Kunden sind, alles Wissenswerte aus der Welt des Sports. Zudem sind über die App ein Livestream des 24-Stunden-Sportnachrichtensenders Sky Sport News HD sowie hochwertige Video-Inhalte, unter anderem aus der UEFA Champions League, für jedermann frei verfügbar. Per Push-Benachrichtigung können sich Sportfans ab sofort aktuell über die Top-Sportnews informieren lassen. Darüber hinaus können sich Fußballfans für insgesamt vier Vereine aus der Bundesliga, 2. Bundesliga oder den Topligen in England, Spanien, Italien und Frankreich entscheiden, über die sie aktiv informiert werden wollen. Ob Transfermeldungen, Verletzungen, Live-Meldungen während der Spiele oder andere Breaking News: Hier erfahren Fans alles Wissenswerte über ihren Verein sofort. Pressekontakt: Thomas Kuhnert Senior Manager Sports Communications Tel. 089 / 99 58 68 83 Thomas.kuhnert@sky.de twitter.com/SkyDeutschland Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de | 22.09.2017 10:29:47

Gestochen scharf um jede Kurve: Sky ...

Unterföhring (ots) - - Ab dem Grand Prix von Belgien an diesem Wochenende zeigt Sky in der Regel die Qualifyings und Rennen der Formel 1 in Ultra HD - Roman Steuer: "Premium-Inhalte und innovative Technik garantieren unseren Kunden besten Sport in bester Bildqualität." - Ausführliche Informationen zu Ultra HD unter sky.de/uhd - Das komplette Rennwochenende in Spa-Francorchamps vom 1. Freien Training am Freitag bis zur Siegerehrung am Sonntag live auf Sky Sport 1 HD und Sky Sport 1 Wenn nach der knapp vierwöchigen Sommerpause an diesem Wochenende in Belgien die Motoren in der Formel 1 wieder aufheulen, werden Sky Kunden nicht nur aufhorchen, sondern auch aufblicken. Ab dem Rennen in Spa-Francorchamps wird Sky die Königsklasse des Motorsports in Deutschland und Österreich erstmals in Ultra HD präsentieren. Das von Sky UK produzierte native UHD-Signal wird künftig auch Sky Kunden in Deutschland und Österreich zur Verfügung stehen. Im neuen Produktionsstandard werden mit Ausnahme der Qualifikation zum Grand Prix von Mexiko alle Qualifyings und Rennen der verbleibenden neun Grand-Prix-Wochenenden angeboten. Roman Steuer: "Nach der Bundesliga und der UEFA Champions League bieten wir ab sofort auch in der Formel 1 ein noch nie dagewesenes Seh-Erlebnis. Durch die Zusammenarbeit mit den Kollegen von Sky UK kommen unsere Zuschauer in Deutschland und Österreich in den Genuss ultra-hochauflösender Bilder aus der Königsklasse des Motorsports. Premium-Inhalte und innovative Technik garantieren unseren Kunden besten Sport in bester Bildqualität." Die Formel-1-Übertragungen in Ultra HD werden auf Sky Sport UHD ausgestrahlt. Weltklasse-Sport in Ultra HD bei Sky Sky Deutschland hat im Oktober 2016 ein eigenes Ultra-HD-Angebot gestartet und zeigt seither in der Regel eine Begegnung pro Bundesliga-Spieltag live auf Sky Sport Bundesliga UHD sowie ausgewählte Spiele der UEFA Champions League auf Sky Sport UHD. Mit gestochen scharfer Bildqualität bringt Sky den Zuseher dabei noch näher ans Geschehen - mit vierfach höherer Auflösung als bei HD. Das Ultra-HD-Signal ist aktuell über Satellit und vereinzelt in Kabelnetzen sowie seit dieser Saison auch über das IPTV-Angebot der Deutschen Telekom verfügbar. Derzeit haben Sky Kunden mit einem Premium-HD-Abonnement entsprechend ihrem gebuchten Programmpaket auch Zugang zum Ultra-HD-Angebot von Sky. Sie benötigen lediglich einen Ultra-HD-Fernseher und den Sky+ Pro Receiver bzw. den neuen Media Receiver der Deutschen Telekom. Von der hohen Auflösung profitieren aber auch Besitzer von Full-HD-Fernsehern. Die Übertragungen wirken auch auf Full HD herunterskaliert deutlich schärfer als native Full-HD-Sendungen. Ausführliche Informationen zu Ultra HD und den Empfangsvoraussetzungen sind unter sky.de/uhd abrufbar. Sky berichtet von Freitag bis Sonntag live aus Belgien Auch in Spa-Francorchamps können Sky Kunden vom 1. Freien Training bis zur Siegerehrung am Sonntag über das komplette Rennwochenende live dabei sein. Nach dem Sieg in Ungarn kehrt Sebastian Vettel als WM-Führender aus der Sommerpause zurück. Mit 14 Punkten Vorsprung auf Lewis Hamilton und 33 Zählern Distanz zu Valtteri Bottas sitzen beide Silberpfeile dem deutschen Vierfach-Weltmeister im Nacken. Sky Experte Marc Surer und Kommentator Sascha Roos (Twitter: @Sky_SaschaR) w sind auch an diesem Rennwochenende für Sky im Einsatz sein. Tanja Bauer (Twitter: @Sky_Tanja) wird als Moderatorin und Boxengassen-Reporterin durch den Grand Prix von Belgien führen. Der Grand Prix von Belgien live bei Sky Sport 1 HD, Sky Sport UHD und Sky Go sowie ohne lange Vertragsbindung mit Sky Ticket und in zahlreichen Sky Sportsbars: Freitag: 9.55 Uhr: das 1. Freie Training auf Sky Sport 1 HD 13.55 Uhr: das 2. Freie Training auf Sky Sport 1 HD Samstag: 10.55 Uhr: das 3. Freie Training auf Sky Sport 1 HD 13.50 Uhr: das Qualifying auf Sky Sport 1 HD und Sky Sport UHD Sonntag: 13.00 Uhr: Vorberichte, das Rennen, Analysen und Interviews auf Sky Sport 1 HD und Sky Sport UHD Pressekontakt: Thomas Kuhnert Senior Manager Sports Communications Tel. 089 / 99 58 68 83 Thomas.kuhnert@sky.de twitter.com/SkyDeutschland Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de | 24.08.2017 11:32:50

Beachvolleyball, Reit EM und ISTAF im ...

Mainz (ots) - "Alles außer Fußball" könnte das Programm von "ZDF SPORTextra" am kommenden Wochenende überschrieben werden. Live, in Zusammenfassungen und via Livestream präsentiert das Zweite von Freitag, 25. August, bis Sonntag, 27. August 2017, eine ganze Reihe von Sport-Topevents. Los geht's am Freitagabend mit dem Beachvolleyball-Turnier der Major-Serie im Hamburger Rothenbaum-Stadion. Reporter Martin Hüsener - fachkundig unterstützt von Olympiasieger Julius Reckermann - kommentiert ab 20.00 Uhr im ZDF-Livestream das Halbfinale der Frauen. Das Finale können die Fans am Samstag, 26. August, live ab 13.45 Uhr im ZDF-Programm erleben. Direkt im Anschluss berichtet ZDF-Reporter Norbert Galeske von der Kanu-Sprint-WM in Racice. Die Rennen auf dem Ruderkanal der tschechischen Wassersport-Hochburg stehen bereits ab 10.30 Uhr auch im ZDF-Livestream zum Abruf bereit. Beachvolleyball aus Hamburg findet sich mit dem Halbfinale und dem Finale der Männer um 10.00 Uhr bzw. 15.00 Uhr auch am Sonntag, 27. August, im ZDF-Livestream-Angebot. Genauso wie die Rennen bei der Kanu-WM in Racice, die parallel zum Halbfinale in Hamburg ab 10.30 Uhr auf dem Programm stehen. Im Rahmen der langen Sportstrecke am Sonntag von 15.45 bis 19.00 Uhr im ZDF-Hauptprogramm geht es zunächst live zur Reit-EM nach Göteborg. Gert Herrmann kommentiert den zweiten Umlauf und ein mögliches Stechen im Einzelwettbewerb der Springreiter. Für Moderation und Analyse steht Kristin Otto im Ullevi-Stadion der schwedischen Hafenstadt bereit. Eine umfangreiche Berichterstattung von den weiteren Sport-Highlights des Tages folgt im Anschluss. Dazu zählen die Box-WM der Amateure in Hamburg, die Kanu-Sprint-WM in Racice, der Formel-1-GP von Belgien und die Hockey-EM in Amsterdam. Auf besonderes Interesse könnte auch das Basketball-Länderspiel zwischen Deutschland und Frankreich stoßen. Das Freundschaftsspiel ist ein letzter Härtetest für die von den beiden NBA-Stars Dennis Schröder (Atlanta Hawks) und Paul Zipser (Chicago Bulls) angeführte deutsche Nationalmannschaft - vier Tage vor dem Start der EM in Israel und der Türkei. Daniel Pinschower kommentiert die Zusammenfassung aus Berlin. Aus Berlin melden sich ab 17.05 Uhr auch die ZDF-Reporter Peter Leissl und Marc Windgassen, die live aus dem Olympiastadion zahlreiche Finals und Wettbewerbe des renommierten Leichtathletik-Meetings ISTAF kommentieren werden. Dabei gibt es zwei Wochen nach der WM ein Wiedersehen mit etlichen Stars aus London. Acht Weltmeister sind am Start, darunter Speerwurf-Held Johannes Vettel. Von den deutschen Top-Athleten stehen vor allem die Diskus-Brüder Harting, Shootingstar Konstanze Klosterhalfen und WM-Pechvogel Gesa Felicitas Krause, die Mehrkampf-Medaillengewinner Kai Kazmirek und Carolin Schäfer sowie die 4x100m-Frauenstaffel um Sprint-Ass Gina Lückenkemper im Blickpunkt. Für Moderation und Interviews ist Norbert König im Einsatz. http://zdfsport.de http://twitter.com/ZDFpresse http://twitter.com/ZDFsport http://facebook.com/ZDFsport Ansprechpartner: Thomas Stange, Telefon: 06131 - 70-15715; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de Pressekontakt: ZDF Presse und Information Telefon: +49-6131-70-12121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de | 23.08.2017 15:05:33

Anzeigen

Sky startet mit Sky Sport eigenes ...

Unterföhring (ots) - - Ab 17. August komplettes Sky Sportangebot erstmals auch in der Schweiz verfügbar - inkl. Bundesliga, UEFA Champions League, Handball, Tennis, Formel 1, Golf und viel mehr - Zum Streaming über Web (PC/Mac), Smartphones und Tablets mit iOS & Android - weitere Plattformen folgen - Für monatlich CHF 19,90 oder alternativ als Tagespass für CHF 9,90 Unterföhring, 10. August 2017 - Noch in diesem Sommer können Schweizer Sportfans das komplette Sportangebot von Sky auch in der deutschsprachigen Schweiz verfolgen: Sky Deutschland startet am 17. August Sky Sport im Alpenland. Mit dem eigenen Sky Angebot lassen sich alle Sportarten, für die Sky auch die Rechte in Deutschland und Österreich hält wie z.B. die Bundesliga, UEFA Champions League, Handball, Tennis, Formel 1 und Golf, auch in der Schweiz über Web (mit PC & Mac) und iOS-&-Android-App für Smartphones und Tablets (inklusive AirPlay & Chromecast) streamen. In den kommenden Monaten wird es auch eine App für Smart TVs und Apple TV geben sowie bis Ende des Jahres auch auf den TV-Plattformen von Sunrise, Swisscom and UPC implementiert sein. Sky Sport ist verfügbar für CHF 19,90/Monat und kann alternativ von Kurzentschlossenen auch mit einem Tagespass für CHF 9,90/Tag gebucht werden (www.sky.ch). Dr. Holger Enßlin, Geschäftsführer Legal, Regulatory und Distribution von Sky Deutschland: "Mit dem Start von Sky Sport in der Schweiz bieten wir unser einzigartiges Sportportfolio auch den Schweizer Sportfans an und erschließen dadurch neue Zielgruppen. Neben Web, Smartphone und Tablet werden wir die App auf zusätzlichen Geräten und Plattformen starten in Kooperation mit verschiedenen Partnern." Live-Sport: - Fußball: Bundesliga, 2. Bundesliga, DFB Pokal, UEFA Champions League, UEFA Europa League, Österreichs tipico Bundesliga & Sky Go Erste Liga - Handball: Velux EHF Champions League, DKB Handball-Bundesliga - Tennis: Wimbledon, ATP World Tour Masters 1000 & 500 - Weitere Sportarten: Formel 1, golf (US PGA, European Gold Tour), Eishockey (Erste Bank Eishockey Liga) Über Sky Deutschland: Mit 5 Millionen Kunden und einem Jahresumsatz von über 2 Milliarden Euro gehört Sky in Deutschland und Österreich zu den führenden Entertainment-Unternehmen. Das Programmangebot besteht aus Live-Sport, Spielfilmen, Serien, Kinderprogrammen und Dokumentationen. Sky Deutschland mit Hauptsitz in Unterföhring bei München ist Teil von Europas führender Unterhaltungsgruppe Sky plc. Über 22 Millionen Kunden in fünf Ländern sehen die exklusiven Programme von Sky, wann immer und wo immer sie wollen (Stand: 30.6.2017). Pressekontakt: Sky Deutschland GmbH Stefan Bortenschlager External Communications Tel. +49 89 9958 6871 stefan.bortenschlager@sky.de twitter.com/SkyDeutschland Homedia SA Eric Grignon CEO Mob. +41 76 576 33 77 e.grignon@homedia.ch https://twitter.com/SkySportCH https://www.facebook.com/SkySportCH/ Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de | 10.08.2017 09:31:48

Sky Deutschland feiert die offizielle ...

Unterföhring (ots) - - Roman Steuer: "Mit 'Sky Sport HQ' schafft Sky beste Voraussetzungen für die Fortsetzung des dynamischen Unternehmenswachstums der vergangenen Jahre" - "Sky Sport HQ" in Zahlen: 90 neue Arbeitsplätze, 4.600 Quadratmeter Gesamtfläche, vier Studios auf 1.700 Quadratmetern, 50 Kilometer Kabel, 1.000 Terabyte Speicherplatz, bis zu 76 Live-Signale gleichzeitig und eine 84 Quadratmeter große LED-Wand - Zur Eröffnung waren am Donnerstag unter anderem die Stv. Bayerische Ministerpräsidentin Ilse Aigner, Sky Experte Reiner Calmund, Paul Breitner und BLM-Präsident Siegfried Schneider unter den 100 geladenen Gästen - Das hochmoderne Sky Sendezentrum ist künftig die Heimat aller Studio-Produktionen von Sky Sport 27. Juli 2017 - Am heutigen Donnerstag wurde das neue Sky Sendezentrum "Sky Sport HQ" offiziell eröffnet. Die eigene Produktionsstätte markiert den nächsten großen Meilenstein in der Unternehmensgeschichte von Sky Deutschland. Ob Live-Sport im Pay-TV, Sky Sport News HD im Free-TV, das neue Sportportal skysport.de oder die stetig wachsende Präsenz in den sozialen Netzwerken: Mit dem eigenen Sendezentrum bietet Sky künftig die ganze Welt des Sports aus einer Hand. Um diesen besonderen Anlass gebührend zu feiern, kamen am Donnerstag rund 100 geladene Gäste aus Sport, Politik, Wirtschaft und Medien in Unterföhring zusammen. Neben Gastgeber Carsten Schmidt, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Sky Deutschland, traten Sky Sportchef Roman Steuer, Ilse Aigner, Stellvertretende Ministerpräsidentin und Bayerische Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, sowie Sky Experte Reiner Calmund auf der Bühne auf. Zu den weiteren Gästen auf der von Britta Hofmann moderierten Veranstaltung zählten unter anderem Paul Breitner und Siegfried Schneider, Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM). Komplettiert wurde das prominente Aufgebot durch zahlreiche aus den Sky Sport-Übertragungen bekannte Gesichter, unter anderem Jessica Kastrop, Wolff-Christoph Fuss und Kai Dittmann. Roman Steuer, Executive Vice President Sports Sky Deutschland: "Mit 'Sky Sport HQ' schafft Sky beste Voraussetzungen für die Fortsetzung des dynamischen Unternehmenswachstums der vergangenen Jahre. Neben bester Qualität durch modernste Technik bietet uns das eigene Sendezentrum in Zukunft maximale Flexibilität und noch mehr Spielraum für redaktionelle und produktionstechnische Innovationen zum Vorteil unserer fünf Millionen Kunden." Nach zehn Monaten Bauzeit, einer intensiven Testphase und einer Investitionssumme im zweistelligen Millionen-Bereich wurde das hochmoderne Sky Sendezentrum "Sky Sport HQ" am 1. Juli 2017 in Betrieb genommen und wird künftig die Heimat aller Studio-Produktionen von Sky Sport sein. Die neue Produktionsstätte ist ein klares Bekenntnis zum Medienstandort Unterföhring und Bayern, zu dessen Entwicklung Sky Deutschland damit weiterhin maßgeblich beiträgt. Insgesamt schafft Sky rund 90 neue Arbeitsplätze mit Zukunft in den Bereichen Studioproduktion und Sendeabwicklung. Details zu Sky Sport HQ Das Gebäude, in dem nun das Herz der Sky Sportberichterstattung schlägt, hat bereits eine große TV-Vergangenheit hinter sich. Hier nahmen Anfang der Sechziger Jahre die RIVA-Fernsehstudios ihren Betrieb auf, die damals vom Bayerischen Rundfunk sowie dem ZDF genutzt wurden. Neben Auftritten von Stars wie den Rolling Stones, ABBA, Udo Jürgens, Roy Black, Siegfried und Roy oder Bud Spencer wurden dort auch deutsche TV-Legenden wie Thomas Gottschalk, Hans Rosenthal, Ilja Richter oder Günter Jauch geboren. In Zukunft werden hier alle Studio-Sendungen und Konferenzen von Sky Sport produziert. In Betrieb genommen wurde "Sky Sport HQ" zur Wimbledon-Übertragung Anfang Juli. Weitere Sendungen, die in Zukunft hier produziert werden sind unter anderem die umfangreichen Bundesliga-Übertragungen samstags und sonntags, die Live-Sendungen zur UEFA Champions League dienstag- und mittwochabends, "Alle Spiele, alle Tore" sowie die Talk-Formate "Wontorra - der Fußball-Talk" und "Sky90 - die Kia Fußballdebatte". Auch die Berichterstattung aus der 2. Bundesliga, dem DFB-Pokal und der UEFA Europa League wird aus der neuen Produktionsstätte gesendet. Das neue Sendezentrum erstreckt sich auf eine Gesamtfläche von 4.600 Quadratmetern, auf 1.700 Quadratmetern davon befinden sich vier Studios. 50 Kilometer Kabel wurden verlegt, 1.000 Terabyte Speicherplatz stehen zur Verfügung und bis zu 76 Live-Signale können hier gleichzeitig verarbeitet werden. Blickfang der neuen Räumlichkeiten ist die LED-Wand im Hauptstudio: Als Sonderanfertigung mit einer Länge von 35 Metern und einer Höhe von 2,40 Meter erstrahlen auf 84 Quadratmetern Millionen LEDs, die Analysen, Grafiken und Spielszenen zeigen. In der Mitte des Studios ist passend dazu ein LED-Boden eingelassen. Über Sky Deutschland: Mit 5 Millionen Kunden und einem Jahresumsatz von über 2 Milliarden Euro gehört Sky in Deutschland und Österreich zu den führenden Entertainment-Unternehmen. Das Programmangebot besteht aus Live-Sport, Spielfilmen, Serien, Kinderprogrammen und Dokumentationen. Sky Deutschland mit Hauptsitz in Unterföhring bei München ist Teil von Europas führender Unterhaltungsgruppe Sky plc. Über 22 Millionen Kunden in fünf Ländern sehen die exklusiven Programme von Sky, wann immer und wo immer sie wollen (Stand: 30.6.2017). Pressekontakt: Sky Deutschland GmbH Thomas Kuhnert Senior Manager Sports Communications Tel. 089 / 99 58 68 83 thomas.kuhnert@sky.de twitter.com/SkyDeutschland Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de | 27.07.2017 18:33:33

Sport auf den Punkt gebracht: ...

Unterföhring (ots) - -Mit skysport.de bietet Sky neben Live-Sport im Pay-TV und Sky Sport News HD im Free-TV ab sofort eine eigenständige digitale Plattform mit Schwerpunkt auf Bewegtbild-Inhalten -Burkhard Weber: "Mit dem neuen Sportportal skysport.de bieten wir allen Sportfans ein neues Zuhause. Unsere digitale Plattform wird aufgrund unserer exklusiven Video-Inhalte überzeugen." -Passend zum Wimbledon-Start: Das Auftaktmatch von Andy Murray ab 13:55 Uhr exklusiv live im Stream sowie die Highlights aus London täglich abrufbar -Kostenfrei und werbefinanziert: Das neue Sportportal macht die Welt von Sky Sport für jedermann erlebbar 3. Juli 2017 - Sky Deutschland baut seine Stellung als Deutschlands Sportanbieter Nummer 1 weiter aus. Zusätzlich zum besten Angebot an exklusiven Live-Sport-Inhalten, dem 24-Stunden-Sportnachrichtensender Sky Sport News HD, der seit Dezember 2016 im Free-TV ausgestrahlt wird, und dem Social-Media-Auftritt komplettiert das neue Sportportal skysport.de ab sofort die Welt von Sky Sport. Den Nutzer erwarten umfassende und exklusive Berichterstattungen aus diversen Sportarten vom größten Reporter- und Expertennetzwerk in Deutschland. Die digitale Plattform bietet rund um die Uhr die aktuellsten Nachrichten und exklusive Highlights aus der gesamten Welt des Sports. Neben der Publikation brandaktueller Fußball-News' aus allen europäischen Top-Ligen versteht sich skysport.de als innovative Plattform für Formel 1, Handball, Tennis, Golf und vielem mehr. Der Schwerpunkt liegt dabei auf hochwertigem Video-Content, darunter auch Highlights aus dem exklusiven Sportrechte-Portfolio wie der UEFA Champions League oder der Handball-Bundesliga. Zusätzlich bietet skysport.de einen Livestream des 24h-Sportnachrichtensenders Sky Sport News HD an und ist für Jedermann frei verfügbar - Online und Mobile. Sky-Kunden können zudem auf die Highlights der Fußball-Bundesliga zurückgreifen sowie einen Bundesliga Live-Ticker nutzen, in dem Kurzvideos von den bei Sky laufenden Spielen eingepflegt sind. Burkhard Weber, Sky Chefredakteur: "Mit dem neuen Sportportal skysport.de bauen wir unser attraktives und vielfältiges Sportangebot um ein weiteres Medium aus. Wir bieten allen Sportfans ein neues, ein weiteres Zuhause. Unsere digitale Plattform bildet zusammen mit unseren exklusiven Live-Inhalten, Sky Sport News HD und Social-Media-Angeboten die Säulen unserer Marke Sky Sport und wird aufgrund unserer exklusiven Video-Inhalte überzeugen." Auch Sky-Experte Lothar Matthäus zeigt sich erfreut: "Dass Sky Sport, die Top-Adresse für Sportübertragungen, nun auch eine digitale Plattform mit allen wichtigen News und Videos aus der Welt des Fußballs zur Verfügung stellt, ist für mich von großem Nutzen." Andy Murray exklusiv live im Stream - Das Erstrundenmatch des Titelverteidigers überträgt skysport.de Pünktlich zum Start des neuen Sportportals sowie zum Aufschlag des Wimbledon-Turniers können Nutzer auf skysport.de die täglichen Video-Highlights des wichtigsten Tennisturniers abrufen. Zudem wird live aus Wimbledon berichtet. Tennisfans wird es besonders freuen, dass die Erstrundenpartie des Wimbledon-Titelverteidigers Andy Murray ab 13:55 Uhr im Stream exklusiv live verfolgt werden kann. Kostenfrei und werbefinanziert: skysport.de macht die Welt von Sky Sport für jedermann erlebbar Die neue Plattform wird, wie der neue Free-to-Air-Sender Sky Sport News HD, durch Werbung finanziert und steht für jedermann kostenlos zur Verfügung. Thomas Deissenberger, Geschäftsführer Sky Media: "Aus Sicht der Vermarktung ist das ein wichtiger Schritt für Sky. Wir erweitern durch skysport.de das Spektrum der Werbemöglichkeiten für unsere Partner in einem Top-Sportumfeld und schaffen eine Plattform für ganz neue kreative und integrative Werbeformen. Sportinteressierte werden künftig die ganze Welt des Sports auf Sky nutzen können - sowohl im Pay- und Free-TV als auch digital." Martin Michel, Geschäftsführer Sky Media: "Mit skysport.de gehen wir den entscheidenden Schritt, um eine breite Zielgruppe an jungen Sportfans jetzt auch online erreichen zu können, und das mit den besten Inhalten, die es in Deutschland gibt." Pressekontakt: Kontakt für Medien: Dirk Böhm Director Sports Communications Tel. 089 / 99 58 30 18 dirk.boehm@sky.de twitter.com/SkyDeutschland Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de | 03.07.2017 12:31:23

youTube Videos

Problem retrieving videos from provider: Gone